Telefon(0431) 69 67 50 1

EinfüHRUNG ZUR KüNSTLERSOZIALABGABE

Die Kanzlei verfügt über eine herausragende Expertise auf dem Gebiet der Künstlersozialabgabe, ausgewiesen durch zahlreiche Gerichtsverfahren, Publikationen und Vorträge.

Die Künstlersozialabgabe

Die Künstlersozialkasse (KSK) dient der sozialen Absicherung von selbständigen Künstlern und Publizisten. Diese erhalten von der KSK einen Zuschuss von 50 % zur Kranken-, Pflege- und Rentenversicherung. Der Finanzierung dieser Zuschüsse dient die Künstlersozialabgabe. Ergänzt durch einen Zuschuss durch den Staat/Steuerzahler beteiligen sich die abgabepflichtigen Verwerter an der sozialen Absicherung der versicherten Künstler und Publizisten: Sie müssen auf die gezahlten Honorare zusätzlich die Künstlersozialabgabe an die KSK leisten. Derzeit liegt der Abgabesatz bei 4,2 %, wer also eine Gage von 1.000 € an einen Künstler zahlt, muss weitere 42 € an die KSK leisten (die Abgabe darf nicht von der Gage abgezogen werden).

Wer muss die Künstlersozialabgabe zahlen?

Nicht nur klassische Verwerter wie Werbeagenturen oder Verlage müssen die Künstlersozialabgabe leisten, sondern - leicht vereinfacht gesagt - alle Unternehmen, Einrichtungen und auch Einzelunternehmer, die selbständige Künstler bzw. Publizisten beauftragen. Damit sind beispielsweise auch St├Ądte und Gemeinden, öffentlich-rechtliche Körperschaften oder auch Einzelunternehmer wie zB freie Grafiker erfasst.

» Wer muss die Abgabe zahlen?

Worauf ist die Künstlersozialabgabe zu leisten?

Laut KSVG muss die Künstlersozialabgabe auf alles geleistet werden, was der Auftraggeber aufwendet, um das Werk nutzen zu können. Das führt zu zwei, drei kleinen Fallstricken, die teuer werden können.

» Worauf ist die Abgabe zu leisten?

Prüfungen durch die KSK bzw. die DRV

Künstlersozialkasse (KSK) und Deutsche Rentenversicherung (DRV) prüfen bei den abgabepflichtigen Verwertern, ob diese die jährlichen Entgeltmeldungen korrekt vorgenommen haben. In der Regel verlaufen die Prüfungen undramatisch, aber es hilft, gut vorbereitet zu sein.

» Prüfungen

Gesellschafter-Geschäftsführer einer GmbH

Mit einigen Überraschungen wartet die Rechtsprechung den Gesellschafter-Geschäftsführern einer GmbH auf. Wird der Gesellschafter »überwiegend künstlerisch tätig«, unterliegt sein komplettes Gehalt der Künstlersozialabgabe. Der GF hat dann aber auch die Möglichkeit, der KSK als Versicherter beizutreten - was selbst vielen Steuerberatern nicht bekannt ist.

» GmbH-Gesellschafter

Gesellschafter einer KG

Gesellschafter einer KG hat die Rechtsprechung in das milde Licht großer Vorteile getaucht. So muss der Kunde keine Künstlersozialabgabe leisten, die Gewinnentnahmen sind aber ebenfalls abgabefrei und dennoch können auch KG-Gesellschafter über die KSK versichert werden - woran einen bescheidenen Anteil zu haben ich nicht verhehlen will.

» KG-Gesellschafter

FAQ zur Künstlersozialabgabe

Fragen und Antworten zur Künstlersozialabgabe in loser Auflistung.

» FAQ

Beratungsangebote

Durch die langjährige Spezialisierung auf die Künstlersozialkasse kann ich ein breites Spektrum an individueller Beratung anbieten - von der schnellen telefonischen Beratung üder Schulungen zur KSK bis zur Vertretung beim Bundessozialgericht:

Telefonische Beratung

Wir unterstützen Sie bei allen Fragen rund um die K&uumL;nsltersozialabgabe, u.a. bei der Klärung der Bemessungsgrundlage und im Verwaltungsverfahren gegenüber der KSK bzw. der DRV. Viele Fragen zur Künstlersozialkasse können wir auch schon im Rahmen einer telefonischen Beratung klären:

» zur Telefonberatung

Schulungen und Vorträge

Neben der anwaltlichen Beratung biete ich im gesamten Bundesgebiet auch (Online-)Vorträge, Seminare und Inhouse-Schulungen an, zugeschnitten auf die Bedürfnisse Ihres Unternehmens und Ihrer Einrichtung.

» mehr zu unseren Kursen

Videos

Zur Künstlersozialabgabe, speziell den Aspekten der GmbHs und KGs, finden Sie hier relevante Videos aus meinem YouTube-Kanal:

» zu den Videos

kunstrechtDE in den social media

Natürlich finden Sie mich mit meinem Hauptaccount kunstrechtDE auch in den social media:

Logo YT   Logo FB   Logo Insta   Logo Xing